Schweizer Autoren von Schülern empfohlen

Buchempfehlungen zu Werken zeitgenössischer Autorinnen und Autoren der Schweiz, verfasst von Schülerinnen und Schülern der Klasse 3A3 der Sekundarschule Andelfingen im Rahmen des Literaturprojektes
„Zeitgenössische Schweizer Literatur“ im Dezember2013.

Lehrkraft:Urs Koch

Der erste Schuss
von Werner J. Egli

 

Das Buch spielt im heutigen gefährlichen und korrupten Mexiko ab. An der Grenze zu Mexiko, in den USA, leben die zwei 15-jährigen Waisen Rafa und Lalo. Obwohl sie die besten Freunde sind, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Rafa möchte die Highschool abschliessen und etwas aus sich machen. Lalo hingegen nimmt Drogen und will auf illegalem Weg versuchen ans grosse Geld ranzukommen. Da erhält er die Chance ein Sicario, ein Auftragskiller zu werden. Dadurch geraten Rafa und Lalo in tödliche Gefahr. Doch sie bekommen überraschend Hilfe von Latisha, einem Mädchen aus einem kleinen Dorf. Wie wird sich Lalo entscheiden, wird der erste Schuss wirklich fallen?

Ich finde das Buch zum Teil etwas langweilig und nicht fesselnd, da meist klar ist, was als nächstes geschieht. Meiner Meinung nach ist das Ende etwas abrupt und auch zu offen. Jedoch finde ich das Thema der Geschichte sehr bewegend und spannend.  Das Buch ist einfach und verständlich zu lesen. Ich empfehle ich es daher Jugendlichen ab zwölf Jahren, die gerne kurze Krimis lesen.

von Rahel Zimmermann

 

 

Der letzte Kampf des Tigers
Werner J. Egli

Yuri lebt zusammen mit seiner Familie in Sibirien. Er erhält die Nachricht, dass sein Vater die Jagd nach dem Tiger mit seinem Leben bezahlt hat. Der Wunsch nach Rache macht sich in Yuri breit. Er beginnt zusammen mit Wildhüter Wladimir den Tiger zu jagen. Sie machen sich auf eine tagelange Suche. Jedoch werden die beiden bald selbst zu den Gejagten des Tigers. Ihnen wird klar, dass es nicht weiter Sinn macht dem Tiger aufzulauern und gemeinsam treten sie Heimreise an.

Der Tiger verfolgt nun Yuri und Wladimir und diese informieren das Dorf über die drohende Gefahr. Seine Freundin Lena jedoch ist Yuri bereits entgegen gelaufen, um ihn von der Suche nach dem Tiger abzuhalten. Sie ist sich dabei nicht bewusst, in welche Gefahr sie sich begeben hat. Bevor Lena Yuri und Wladimir finden kann, droht ihr bereits Tigerfutter zu werden, da der Tiger sie aus dem Hinterhalt angreift. Yuri wird Zeuge dieser Szene. Wird Yuri es schaffen seiner Freundin das Leben zu retten?

von Severine Gomringer

 

 

No Way Out
Alice Gabathuler

Mick ist kein Junge, den man als brav und gutmütig bezeichnet hätte, doch als er neben der Leiche von Isabella Linder, der Gattin des Steinreichen Jack Linder, aufwacht, gerät er in Panik. An die Stunden zuvor kann er sich nicht mehr erinnern, aber er ist sich fast sicher, dass er sie nicht umgebracht hat, aber wer würde ihm glauben? Er flieht und nimmt die Tochter der Toten als Geisel mit, denn bevor er sich nicht ganz sicher ist, ob er diesen Mord begangen hat, wird er nicht unschuldig ins Gefängnis gehen. Fernab der Zivilisation, nach einigen Streitereien, unterhalten sich Mick und Edy endlich einmal richtig und finden heraus, dass sie gar nicht so verschieden sind. Wer hätte geahnt, dass er jemals solche Gefühle für Edy entwickeln könnte.

Meiner Meinung nach ist No Way Out ein sehr spannendes Buch das man auf jeden Fall lesen sollte wenn man Thriller oder Romane liebt. Das Buch ist abwechslungsreich und die Handlung unvorhersehbar. Wenn man meint, man wüsste wie es endet, kommt plötzlich eine Wendung in der Geschichte, die einen überrascht. Ein sehr empfehlenswertes Buch, das mir gut gefallen hat.

von Selina Begert

 

 

dead.end.com
Alice Gabathuler

Ein Schweizer Spielfirma, Cupid Arcade, will ein neues Computerspiel veröffentlichen. Bevor der Projektleiter Weymann das Spiel verkaufen möchte, lassen sie es von den besten jugendlichen Gamern, im Alter zwischen 15 und 20 testen. Mo, Tessa, Greti, Carlos und 20 andere Kandidatinnen und Kandidaten haben sich für den Test angemeldet.

Die 24 Spieler befinden sich bei einer unbekannten Militäranlage. Weymann macht einen grossen Aufwand für das Spiel, sie müssen ärztliche Tests bestehen und ihren ganzen Körper durchscannen lassen. Nach ihrer ersten Mission werden die Gruppen mit je vier Spielern, in eine Zelle eingesperrt. Kein Tageslicht kann eindringen, das einzige Helle ist eine schwache Glühbirne, die im Zentrum der Zelle hängt. Überall stehen mehrere Wächter und in jeder Ecke ist eine Überwachungskamera montiert. Es gibt keinen Ausgang. Ist dead.end.com nur ein Spiel oder Realität?

Ich finde das Buch verlockend, aber das Ende ist leider ein bisschen enttäuschend. Jede Hauptfigur hat ihr eigenes Kapitel. Einmal erzählt Mo aus seiner Sicht, später Greti, Tessa und Carlos. Das Buch ist leicht zu lesen und auch sehr verständlich, aber ab und zu ist es nicht klar ob es nur im Spiel ist oder in Realität. Ich empfehle das Buch weiter an Jugendliche, die gerne mysteriöse Thriller lesen und sich in eine Cyberwelt entführen lassen wollen.

von Rose Zubler

 

 

Matchbox Boy
Alice Gabathuler

Es waren Sommerferien und Jori hatte drei Wochen sturmfrei. Ihre Eltern fuhren mit ihren zwei Brüdern, Tim und Lukas, in die Karibik. Vor Jori lag ihr erster Sommer in Freiheit. Mit einer kleinen Einschränkung: Sie musste Ihren Eltern versprechen, dass sie jeden Morgen den Nachhilfeunterricht besuchte. Tante Helen, die eigentlich als Aufpasserin zu Jori kam, sagte schon bevor sie ihre Koffer ausgepackt hatte: ,,Du bist siebzehn, du kannst allein auf dich aufpassen.” Somit hatte sie in den Ferien ihre wirkliche Freiheit. Als eines Tages ein gutaussehender Junge bei Jori auftauchte, der Helen suchte und behauptete der neue Poolreiniger und Gärtner zu sein, war ihr Leben perfekt. Jori malte sich schon die wildesten Fantasien aus, was er und sie alles zusammen erleben würden. Aber er interessierte sich nur für die Arbeit und Jori und ihre zwei Freundinnen, Leonie und Dany, schienen ihm total gleichgültig zu sein. Sie beschlossen dies zu ändern ...

Das Buch ist immer aus der Sichtweise von Jori geschrieben und die Erzählzeit ändert immer wieder vom Juli zum November und wieder zurück. Ich finde es ist sehr spannend zu lesen und ich empfehle es allen weiter, die gerne Thriller und andere Geschichten mit kriminellen Machenschaften lesen.

von Morena Keller

 

50 Riesen
Alice Gabathuler

Die drei Jungen Skinny, Outlaw und Zodiac sind zusammen eine Sprayergang namens Zorrowz. Da die Zorrowz noch sehr unbekannt in der Sprayerszene sind, haben sie eine waghalsige Tat geplant. Über einen Kran wollen sie zu dem höchsten Wolkenkratzer der Stadt gelangen und dort ihren Gangnamen hinsprayen. Mit dieser Tat werden sie ihr Ziel erreichen und in die Legende der Sprayer eingehen.

Die drei Jungen sind sehr stolz auf ihr Werk und betrachten es noch sehr lange. Plötzlich hören und sehen sie, wie ein Auto heftig verunfallt. Im Auto liegt ein Halbtoter, der seine letzten Worte ausspricht: „Keine Polizei!“ In diesem Moment wissen die Zorrowz, dass hier  etwas falsch ist. Im Auto finden die Sprayer eine Tasche mit 50'000 und ein Handy. Das Handy klingelt, Zodiac hebt ab. Die Stimme aus dem Telefon brüllt: ”In 30 Minuten, die Tasche mit dem Geld auf der Einfahrt deines Hauses!” Die Zorrowz schnappen ihre BMX-Velos und machen sich auf den Weg. Schon bald kommen sie der Geiselnahme von Carmen auf die Spur. Ihr Geiselnehmer fordert 50 Riesen, da die Familie von Carmen sehr reich ist. Doch was ist da los? Er könnte viel mehr fordern. Welcher Idiot riskiert schon für 50 Riesen in den Knast zu kommen?

Ich kann dieses Buch jedem weiterempfehlen, der gerne spannende Krimis liest. Er ist für Jugendliche geschrieben und packt einen sehr.

von Dominik Hiestand

 

50 Riesen
Alice Gabathuler

50 Riesen ist ein Labyrinthe-Krimi von Alice Gabathuler. Es ist ein sehr spannendes Buch auch für Leute, die nicht viel und nicht unbedingt gerne lesen. Ich lese gar nicht gerne aber dieses Buch hat es mir angetan, es war spannend und ich musste immer weiter lesen, wollte gar nicht aufhören. Es ist zwar klein und hat nur 109 Seiten aber es geschieht sehr viel und beschreibt ganz genau wie es dort aussieht. Damit fiel mir das lesen einfacher, weil ich mich richtig in die Personen hinein fühlen konnte.

Ich verrate, dass es um drei Jungs geht, die einem verunfallten Mann helfen wollen. Es fallen auch Schüsse, aber wer mehr wissen will, muss das Buch selber lesen. Ich empfehle es jedem. Mir gefiel es sehr gut und so habe ich auch gleich noch ein Buch der Labyrinthe-Reihe gekauft. Viel Spass!

von Medea Strasser

 

Kaminski Kids: Spurlos verschwunden
Carlo Meier

Eines Tages erscheint Raffaela nicht zum Abendessen, was ihre Eltern und Geschwister verwundert, denn Raffi kommt normalerweise nie zu spät. Ihr Vater und die Geschwister Simon und Debora gehen sie an ihren Lieblingsplätzen suchen. Raffi bleibt unauffindbar und ihre Familie wird je länger je nervöser. Irgendwann beschliesst ihr Vater die Polizei anzurufen, da die Kasse des Blumenladens auch noch ausgeraubt worden ist. Die Polizei findet weder Beweise im Blumenladen noch Hinweise auf Raffis Verbleib. Vieles deutet darauf hin, dass Raffi absichtlich verschwunden ist und das Geld aus der Kasse gestohlen hat. Doch ihre Familie glaubt das nicht wirklich und bleibt am Ball.

Die Krimi Reihe Kaminki Kids stammt von Carlo Meier. Es sind Krimiromane für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren. Ich kann das Buch weiter empfehlen, da es sehr spannend geschrieben ist. Die Geschichte ist nicht kompliziert und leicht zu verstehen. Carlo Meier ist ein Schweizer Autor, der mit der Krimi-Reihe Kaminski Kids grossen Erfolg hat. Die Kaminski Kids gibt es als Hörspiele und Bücher.

von Patrick Schleuss

 

Die Kaminski Kids: Auf der Flucht
Carlo Meier

Debora, Raffaela und ihr Bruder warten gespannt auf den Reisebus, denn heute fahren sie mit der Gruppe Planet7 in ein Snowboardlager. Sie wissen noch nicht, dass das Lager nicht nur mit Spass und Schnee zu tun hat. Bald befreunden sie sich mit einem unbekannten Jungen der von Zuhause geflohen ist. Schnell merken sie, dass der Junge ihre Unterstützung braucht und lassen ihn bei ihnen ein paar Nächte verbringen. Zusammen stellen sie sich dann den Verhältnissen, die der Junge zuhause erleben muss und kommen zu einem guten Ende.

Carlo Meier ist 1961 in Zürich geboren und hat zusammen mit seiner Frau drei Kinder. Seine erfolgreichste Buchreihe sind die Kaminski Kids. Er hat schon über 2000 Lesungen in Schulen vorgetragen. Von der Reihe Kaminski Kids hat er schon 15 verschiedene Bücher geschrieben. Diese kann ich jedem weiter empfehlen, das Buch wird mit tollen Bildern gestaltet und der Wechsel der Hauptrollen ist spannend  und macht auch die lesefaulen Kinder zu Leseratten.

von Luc Meier

 

Die Kaminski Kids: Hart auf Hart
Carlo Meier

Eines Tages bekommen die Kaminski Kids einen Drohbrief, aber sie wissen nicht von wem der ist. Es steht drin, dass ihr Hund Zwockel in Gefahr sei. Die Kaminski Kids geraten in Panik, sie haben große Angst, weil sie ihren Hund sehr lieben. Alle machen sich Sorgen um Zwockel, sie wollen, dass er ab jetzt im Haus schläft und nicht mehr auf dem Hof draußen.

Damit sind ihre Eltern nicht ganz einverstanden. Sie wollen den Hund nicht die ganze Zeit im Haus haben. Die Eltern wollen die Kids beruhigen, sie sollen keine Angst haben, doch eines Tages verschwindet Zwockel wirklich und Debora, Simon und Raffi fürchten um ihren heiss geliebten Hund. Sie können vor Sorge um Zwockel kein Auge zumachen. Am nächsten Tag gehen sie ihn überall suchen. Aber niemand hat den Hund gefunden.

Ich empfehle das Buch Jugendlichen ab zwölf Jahren. Es ist sehr spannend geschrieben und es ist einfach und spannend zu lesen. Carlo Meier ist ein Schweizer Autor, der mit den Büchern die Kaminski Kids sehr grossen Erfolg hat. Er hat mehrere Auszeichnungen für die Kaminski Kids Bücher erhalten.

von Fatland Selimi

 

Buchempfehlung Delete
Ivanov Petra

Chris, ein etwas verpeilter Teenager, ist der Protagonist des Jugendbuchs Delete von Petra Ivanov. Er ist der Bruder von Lilly die in einem Supermarkt entführt worden ist. Später verlangt ihr Entführer ein Lösegeld und Chris gerät in Schwierigkeiten. Die Geschichte spielt in Zürich.

Meiner Meinung nach ist das Buch für Jugendliche mit ein zu vielen Adjektiven und Details bestückt. Trotzdem kann ich das Buch weiter empfehlen, weil es für Kinder und Jugendliche, die gerne detailreiche und ausführlich geschriebene Bücher mögen, ein grosser Genuss ist. Die Geschichte verliert trotz der ausführlichen schreibweise von Ivanov nie die Spannung.

Petra Ivanov kam 1967 in Zürich zur Welt und lebt heute auch dort. Sie verbrachte ihre Kindheit in den USA und kam erst mit zwölf Jahren wieder in die Schweiz zurück. In Zürich machte sie ihr Studium und besuchte die Dolmetscherschule. Im Verlauf ihres Lebens schrieb sie zehn Kriminalromane und vier Jugendbücher. Für ihre Bücher erhielt sie mehrere Auszeichnungen. Ihr neustes Buch heisst Mord in Switzerland und ist ebenfalls ein Kriminalroman.

von David Ehrismann

 

Control
Petra Ivanov

Dieses Buch ist sehr spannend, weil es aus dem Leben von einem jungen Mädchen spielt, das in eine extreme Situation gerät. Da sie in ihrem ganzen Leben bis anhin immer geschont wurde, nie alleine einkaufen gehen durfte und schon bald heiraten soll, ist sie vollkommen naiv und hat keine Ahnung, was in der Welt und im Internet abgeht. Dann passiert es; ihre Mutter wird angefahren und muss für lange Zeit ins Krankenhaus. Julie stösst im Internet auf ein Inserat, wo steht, dass junge Mädchen sich für eine Stelle als Gehilfin eines Modedesigners melden sollen. Julie meldet sich ohne ihren Eltern etwas davon zu sagen, und das wird sie schon bald bereuen.

Die Geschichte spielt am Anfang in der Schweiz und in Amerika. Das Buch ist einfach geschrieben und somit für jedermann geeignet. Ich empfehle es Jugendlichen ab zwölf Jahren.

von David Eckhardt

 

Einer zu viel
Angelika Waldis

Alle Familienmitglieder trafen sich im Haus Casa Casta im Tessin, welches Ina von ihrer Mutter geerbt hatte. Was ein fröhliches Familientreffen hätte werden sollen, wurde zu einem Abend der Geständnisse. Ina wollte nicht wahrhaben, dass ihr Bruder Lukas im Gefängnis sass und dass sich ihr Sohn Peter wegen seiner Spielsucht ruinierte. Auch wusste niemand, dass Peter schon einmal im Hause war und versucht hatte sich umzubringen. Inas Tochter Judith hoffte, die alten Zeiten im Casta nochmals aufleben lassen zu können. Judith hatte eine Beziehung mit dem Nachbarn. Damit hatte wohl niemand gerechnet, vor allem nicht Jens, ihr Ehemann, der später eintraf.

Angelika Waldis schreibt leicht verständlich und direkt aus dem Leben. Ich empfehle das Buch allen, welche reale Geschichten mögen. Es kommen immer mehr erstaunliche Geständnisse zum Vorschein. Dies macht das Buch sehr spannend, vor allem am Schluss nimmt es eine unvorhersehbare Wendung.

von Jasmin Kunz

 

Small World
Martin Suter

In diesem Buch geht es um einen älteren Mann, um Konrad Lang, der schnell bemerkt, dass er an Alzheimer leidet. Er versucht es lange zu überspielen, doch plötzlich erkennt er seine Freundin Rosmarie Haug nicht mehr und denkt nun, sie sei Elisabeth, seine Jugendfreundin. Damit er überhaupt noch die anderen Personen kennt, schreibt er die Namen die er am meisten braucht auf einen Notizzettel. Die kleinen Dinge, die Konrad vergisst, sind sehr lustig, wie z. B. Kondome im Tiefkühlfach o. ä. Konrad vergisst mit der Zeit die Gegenwart, dafür erinnert er sich um so besser an die Vergangenheit. So erzählt er immer wieder Geschichten aus der Vergangenheit, die sehr unterhaltsam und lustig zu lesen sind. Am Schluss erfährt man dann ein Geheimnis, mit dem man nie gerechnet hätte.

Ich empfehle das Buch weiter, weil es sehr spannend ist und es sehr lustige Szenen enthält. Ich empfehle das Buch allen die etwas Lustiges lesen wollen, das zugleich ein Roman ist. Ich persönlich lese nicht so viele Romane aber dieser ist sehr spannend geschrieben und mit kleinen lustigen Details verziert. Es gibt zwar einen Film davon, aber wenn man das Buch zuerst liest und danach den Film schaut, ist der Film viel interessanter.

von Roland Gisler

 

Emilies Schweigen
Markus Bundi

Schuldig oder unschuldig? Was geht in einem Anwalt vor Gericht ab? Auf was muss er achten? Was für Aussagen muss sich ein Anwalt ausdenken, wenn er weiss, dass sein Kunde schuldig ist? Kann ein Fall sogar sein eigenes Leben belasten? Alle diese Fragen werden in diesem detailliert geschriebenen Buch vorgestellt und sogleich auch beantwortet.

Emilie hat sieben Menschen umgebracht und kommt dafür vor Gericht. Ihr Anwalt David hat die Aufgabe Emilie beizustehen und zu versuchen, dass der Richter Emilie als unschuldig erklärt. Doch David hat es nicht so einfach, denn Emilie sagt kein einziges Wort, Emilie schweigt.

Der ganze Fall Emilie T. bleibt nicht nur Davids berufliche Arbeit, sondern er fängt an sein eigenes Leben zu belasten. Sind Sie neugierig und würden Sie gerne wissen, wie die ganze Geschichte endet und wie David mit dem Fall und seinem Leben gleichzeitig umgeht? Dann gibt es nur eines; lesen Sie das Buch!

Dieses Buch empfehle ich nur erwachsenen Menschen, da es sehr detailliert ist und da sowohl Vokabular als auch Schreibweise kompliziert und anspruchsvoll sind. Wenn Sie sich für Gerichtshandlungen interessieren, dann ist das Buch sehr wahrscheinlich genau das, was Sie suchen.

von Ainhoa Diez

 

Rütlischwur
Theurillat, Michael

Dieser Fall führt Kommissar Eschenbach in die dunkle Welt der internationalen Banken, in welcher man keinem glauben kann.

Die Bankangestellte Judith, welche nach einiger Zeit in Irland, später im Kloster Einsiedeln aufgewachsen ist, arbeitet bei der Banque Duprey. Als plötzlich ein Bankmitarbeiter spurlos verschwindet, kommt Kommissar Eschenbach ins Spiel. Er wird von Jakob Banz, dem Bankchef, um Hilfe gebeten. Kurze Zeit später wird Banz ermordet und die Computerspezialistin Judith wird verdächtigt, weil sie angeblich ein Verhältnis mit ihm gehabt haben soll. Eschenbach ist verzaubert von Judiths Fähigkeiten und will ihre Unschuld beweisen, daher verfolgt er ihre Spuren bis in ihre Kindheit in Irland. Unter anderem kommt dabei ihre Flucht von Irland ins Kloster ans Licht. Spielt Judith am Ende ein doppeltes Spiel?

Rütlischwur ist ein spannungsgeladener Kriminalroman, welcher eher für Erwachsene gedacht ist, weil es zum Teil komplizierte Abschnitte gibt. Ebenfalls ist es von Vorteil, wenn man die Grundaufgaben und -abläufe einer Bank kennt. Im Ganzen ist es ein tolles Buch, das einen in das Schattenreich der Finanzwelt führt.

von Fabio Erb

 

Sechseläuten
Michael Theurillat  


Komissar Eschenbach ist Ehrengast beim Sechseläuten. Der Scheiterhaufen will nicht wirklich runterbrennen. Doch als plötzlich eine Mitarbeiterin der FIFA zusammenbricht, herrscht ein Durcheinander. Kommissar Eschenbach und andere Besucher handeln sofort, doch die Frau, Charlotte Bischoff, stirbt noch vor Ort. Alle glauben an Herzversagen, doch Komissar Eschenbach ist überzogen, dass es kein Herzversagen war. Weder ihr Arbeitgeber, noch ihre Familie scheinen an einer Aufklärung der genauen Todesursache interessiert zu sein. Nur eine einzige Person kann ihm helfen, nämlich der Junge, der neben Charlotte Bischoff gestanden hatte, als sie starb. Doch dieser Junge ist völlig verstört und er spricht nur wenige Worte. Es versteht ihn keiner. Führte Charlotte ein Doppelleben? Auf der Suche nach der Todesursache stösst Kommissar Eschenbach auf eine erschütternde Vergangenheit der Schweiz ...    
Sechseläuten wurde von Michael Theurillat als Kriminalroman für Erwachsene geschrieben.
Ich empfehle es allen, die gerne Kriminalromane und realitätsgetreue Geschichte lesen. Ich fand das Buch sehr spannend, denn immer wieder tauchen weitere Geheimnisse auf.

von Lena Möckli